#allesausserverbandsligaaufstiegistquatsch

*** Letzter Spieltag: SV Borussia Möhnsen vs. SCE -- Endstand 2:2 *** Tore SCE: 1x J.Jobmann, 1x Agné *** AUFSTIEG PERFEKT

Double-Sieger des RememberCups. Die U19 des SV Eichede.
Double-Sieger des RememberCups. Die U19 des SV Eichede.

23.07.2016

Die Regionalliga A-Junioren des SV Eichede sichern sich den erneuten Remember-Cup Turniersieg

 

Im Finale verloren wir am Samstag 1:3 (0:1) gegen die von Christian Jürss trainierten Jung-Bravehearts.

Im ersten Abschnitt konnte Jan Luca Schulz den SVE in Front schießen. Kurz nach der Pause erhöhte Till Witmütz auf 2:0.

Michael Strusch stellte in der 65. Minute noch einmal den Anschluss her, doch Sebastian Leu machte in der Nachspielzeit den Sack zu.

 

 

 

Im vorangegangenen Spiel sicherten sich unsere Nachbarn aus Bargfeld den 3. Platz. Der BSV konnte die Borussia aus Möhnsen mit 3:1 besiegen. 2x Florian Kuhlmeier, sowie Kay Arne Dietl brachten die Grünen auf die Siegerstraße. Jundo Dshivan konnte lediglich Ergebniskosmetik betreiben.

 

Wir danken allen teilnehmenden Mannschaften für die fairen Spiele und den reibungslosen Turnierablauf! Viel Erfolg für Euch in der kommenden Spielzeit.

Bis zum nächsten Jahr.

Nur der SCE!


21.07.2016

1.Spieltag Remember-Cup

 

Im ersten Spiel des Remember-Cups konnten wir uns gegen unseren "Aufstiegsgegner", den SV Borussia Möhnsen, gleich mit 7:1 (3:0) durchsetzen. Vor allem Malte Maack konnte sich mit 3 Treffern hervor tun. Die weiteren Tore erzielten Sparr, Agné, Eibl und Habeck.


Im zweiten Halbfinale besiegte die U19 des SV Eichede den Bargfelder SV mit 4:1 (1:1). Carsten Rüder brachte den BSV zwar nach 4 Spielminuten in Front, doch Marvin Möller (2x), Tim Guenther und Lucas Will drehten die Begegnung.

 

Somit treffen am morgigen Samstag um 17:00 Uhr im Spiel um Platz 3 der SV Borussia Möhnsen und der Bargfelder SV aufeinander.
Das anschließende Finale bestreiten wir um 19:00 Uhr gegen die Regionalliga-Truppe der U19 des SV Eichede.

 

Freuen wir uns auf einen spannenden Final-Tag!
Nur der SCE!


18.07.2016

Remember-Cup des SC Elmenhorst

 

Auch in diesem Jahr veranstaltet der SC Elmenhorst wieder den Remember-Cup. Im Teilnehmerfeld starten am Donnerstag, den 21.07.2016 im ersten Halbfinale der Titelverteidiger SV Eichede U19 gegen den Bargfelder SV ab 18:15 Uhr. Im zweiten Halbfinale ab 19:40 Uhr spielt der Gastgeber SC Elmenhorst gegen den SV Borussia Möhnsen.

Für den Samstag steht dann ein Blitzturnier für untere Mannschaften auf dem Programm.
Ab 13:00 Uhr treffen die 2.Mannschaften des Bargfelder SV, des VfL Tremsbüttel, des SC Elmenhorst sowie die 3.Mannschaft des SSV Pölitz aufeinander.

Ab 17.00 Uhr geht es dann mit dem Hauptturnier weiter.

Kleines Finale ab 17:00 Uhr
Endspiel um den Remember Cup 2016 ab 19:00 Uhr.

 


Foto: Klaus Unger
Foto: Klaus Unger

16.07.2016

Raiba-Cup Sieger - 4:2 Finalsieg über den  Duvenstedter SV

 

Der SCE kann bei der 19. Auflage des Raiffeisenbank-Cup in Bargfeld den Pokal mit nach Hause nehmen.

Nachdem in der Vorrunde die Gastgeber des Bargfelder SV (3:2), die SG Union/Grabau (5:1) und die U23 des TSV Bargteheide (4:1) bezwungen werden konnten, wurde nun auch das Finale siegreich gestaltet. Dies, obwohl man zur Pause mit 0:2 im Hintertreffen lag.

Im zweiten Durchgang drehten Agné, Löwenberg. Sparr und nochmals Agné die Partie doch noch zu unseren Gunsten. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft.


06.07.2016

Kreispokal-Auslosung - 1.Runde 2016/2017

 

Die dieswöchige Kreispokal-auslosung ergab ein pikantes Los für den SC Elmenhorst. Wir treffen in der 1. Runde auf den Ex-Verein unseres neuen Trainergespanns - den SV Meddewade. Die Meddewader belegten in der vergangenen Saison den 13. Tabellenplatz der Kreisklasse A und sicherten sich somit hauchdünn den Klassenerhalt.

Gespielt wird am Donnerstag, den 08.09.2016 um 19:30 Uhr auswärts beim SVM. Freuen wir uns auf ein schönes Spiel.

 


30.06.2016

Trainingsstart der LIGA-Mannschaft

 

Nach 5-wöchiger Fussballabstinenz bat das neue Trainergespann Henneking / Peinelt zum Aufgalopp Richtung Abenteuer Verbandsliga - 23 Mannen exkl. 6 verhinderten Akteuren folgten dem Ruf.

 

Die Elmenhorster Trainingskiebitze konnten den ein oder anderen Neuzugang erhaschen, welcher in den nächsten Wochen hier natürlich noch vorgestellt wird. Da der Kader der vorangegangenen Saison komplett zusammen bleibt, freuten sich die Zuseher aber auch über die altbekannten Aufstiegsgesichter.

 

Unser erstes Testspiel findet am Sonntag, den 10.07. um 15:00 Uhr beim 19. Raiffeisenbank-Cup unserer Freunde des Bargfelder SV`s statt. Dort bekommen wir es gleich einmal mit dem Gastgeber zu tun. Als weitere Gruppengegner stehen wir dem Neu-Kreisligisten SG Union Grabau und der U23 des TSV Bargteheide gegenüber.

 

So., 10.07.2016 - 15:00 Uhr

SCE vs. bargfelder SV

 

Di., 12.07.2016 - 18:15 Uhr

SG Union/Grabau - SCE

 

Do., 14.07.2016 - 19:40 Uhr

SCE - TSV Bargeteheide U23

 

#adventureassociationleague

#wohingehtelmenhorst?elmenhorstgehthoooch!

#nachsitzenmusstefrühernurderklassenclown

#doppelter-gulup-europameister

 


29.05.2016

Es ist vollbracht!

Der SCE spielt nächste Saison in der Verbandsliga.

 

Hier noch einige Impressionen vom großen Tag:


 

28.05.2016

Letzter Spieltag (In der Kreisliga)

Spielbericht:

 

1:0, 1:1, 2:1, 2:2  Stop !

Möhnsen hat uns alles abverlangt, Stop!

2:2 gehalten trotz Starker Möhnsener, Stop!

Abpfiff, AUFSTIEG!

 

 


22.05.2016

Punkteteilung im Spitzenspiel gegen SSC Hagen II – Linau besiegt TSV im Parallelspiel – ein Punkt fehlt zum direkten Aufstieg

 

Es sollte das erwartet schwere Heimspiel gegen die Zweitvertretung des SSC Hagen werden.

Nach einer kurzen Abtastphase besaß Florian Ahrens die erste Chance für die Hausherren - sein Flachschuss streifte allerdings knapp am linken Pfosten vorbei. Kurze Zeit später wurde ein Foulspiel an Malte Maack im Strafraum nicht geahndet, der Unparteiische ließ zur Verwunderung des Elmenhorster Anhangs weiterspielen. Auf der anderen Seite besaßen nun auch die Gäste ihre erste Chance, die Kapffer allerdings glänzend entschärfen konnte.

In der 31. folgte ein Eckball für die Hagener. Die zu kurze Abwehr landete vor den Füßen von Kappner, der ungehindert zum 0:1 einschob. Die Antwort des SCE sollte allerdings nicht lange auf sich warten lassen. Top-Vorlagengeber Maack (28 Assists) auf Top-Torjäger Agné (31. Saisontreffer), der das Leder am herauseilenden SSC-Keeper Fäcknitz zum Ausgleich vorbei spitzelte.

Nun ging es Schlag auf Schlag. Erneutes Tohuwabohu nach einem Standard in der Elmenhorster Box. Diesmal war es Innenverteidiger Michal Ratayczak, der das Wirrwarr nutzen konnte und zur erneuten Führung traf.

Nach dem Pausentee versuchten die Gastgeber mit 2 Stürmern zu agieren. Leider ging es allerdings erst in die andere Richtung. Stein-Schomburg konnte sich gegen 2 Elmenhorster durchsetzen und wurde im Strafraum von Löwenberg zu Fall gebracht. Zu allem Überfluss kassierte der SCE-Verteidiger die Ampelkarte und ist somit für das letzte Saisonspiel in Möhnsen gesperrt. Doch bekanntlich müssen Elfmeter erst geschossen werden. 0:1 Torschütze Kappner schnappte sich das Leder, doch SCE-Schlussmann Kapffer ahnte die Ecke und parierte katzenartig.

Gepusht durch den gehaltenen Strafstoß lief der SCE immer wieder gegen eine nicht sattelfest wirkende Hagener Defensive an. 10 Minute vor Ende dann eine unübersichtliche Szene, aus welcher 2 Platzverweise hervorgingen. Rote Karte für Moses nach schubsen eines Gegenspielers, sowie gelb/rot für SSC-Oldie Hausberg nach vorangegangen Handspiels - beides vertretbare Entscheidungen.

Kurz vor Ultimo sollte der SCE dann doch noch für den Kampf in Unterzahl belohnt werden. Nach Handspiel entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Jan-Hendrik Jobmann ließ sich nicht lang lumpen und schweißte die Kugel im linken Eck ein (17. Saisontreffer / 89.)

Da zu diesem Zeitpunkt noch kein Ergebnis des TSV aus Linau bekannt war, versuchte der SCE gar noch die Führung zu erzielen. Nach 93 Minuten wurde ein turbulentes Match dann aber mit gerechter Punkteteilung beendet.

Erst nach Schlusspfiff drang das 2:1 des bereits abgestiegenen Linauer SV gegen unsere Verfolger aus Bargteheide durch. Mit dem Punktgewinn gegen Hagen reicht nun also ein Unentschieden im letzten Saisonspiel bei der geretteten Borussia aus Möhnsen zum Aufstieg in die Verbandsliga.

 

An dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN an unsere Freunde aus Linau,  durch deren Sieg der Aufstieg weiter in unseren Händen liegt. Es ist sicherlich nicht selbstverständlich als quasi feststehender Absteiger nochmal alles rauszuhauen was geht!

 

Nun geht’s am 28.05.2016 zum Saisonfinale nach Möhnsen. Der gecharterte Bus ist bereits bis auf den letzten Platz ausgebucht.  Eigenanreise erwünscht!!!

 

#allesaußerverbandsligaisquatsch

#zualtfürdenaufstieg

#fässerrollenbesser

#ganzelmenhorstfährtnachmöhnsen

 


Alexander Agné trifft per Freistoß zum 2:0
Alexander Agné trifft per Freistoß zum 2:0

08.05.2016

Pflichtaufgabe erfüllt - SCE besiegt den Möllner SV mit 4:1 - Abstieg für Mölln damit besiegelt

 

Für die Hauherren aus der Eulenspiegelstadt ging es um Alles. 8 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer bei verbleibenden 3 Partien bedeuteten eine Siegespflicht für die Möllner.  Der Brisanz der Partie waren wir uns dementsprechend bewusst.

 In den ersten 30 Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel - jeweils 2 gute Chancen wurden auf beiden Seiten liegen gelassen, ehe Malte Maack mit seinem 11. Saisontor nach Vorarbeit von Agné zum 1:0 aus SCE-Sicht einschieben konnte. Weitere gefährliche Aktionen suchten die mitgereisten Fans bei sommerlichen 25 Grad vergebens.

Wie bereits eine Woche zuvor beim TuS Hoisdorf kamen die Elmenhorster in der zweiten Hälfte besser ins Spiel. Bereits nach wenigen Sekunden wurde Jan-Hendrik Jobmann am Strafraumeck gefoult. Agné schnappte sich den Ball und verwandelte direkt zum 2:0 in der 46. Minute. (siehe Bild)

In der Folge agierten die Möllner offensiver. Die sich daraus gebotenen Konter zum vermeintlich vorentscheidenden 3:0 wurden allerdings nicht konsequent genug ausgespielt.

Kurze Zeit später dann der Anschlusstreffer für die Gastgeber. Außenverteidiger Albrecht sah den von hinten nahenden Gegenspieler nicht rechtzeitig und traf diesen bei der Ausholbewegung zum Klärungsversuch. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Stange in der 63. Minute.

Nachfolgend dezimierten sich die Möllner allerdings selber. Nach Foul an SCE-Torhüter Kapffer und anschließender Pöbeleien gegen den Unparteiischen sah Martensen folgerichtig gelb & gelb/rot binnen weniger Sekunden.

Aber auch gegen 10 Mann wurden die Angriffe bis in die Schlussphase hinein nicht optimal ausgespielt. Erst in der 89. & 90. Minute war es Torjäger Agné vorbehalten das Ergebnis letztendlich doch deutlich aussehen zu lassen. Durch Assistierung des eingetauschten Dregers, sowie Jobmanns stellte der führende der Torjägerliste sein Konto auf 30 Hütten.

 

Haken dran – 2 Wochen Vorbereitung auf das letzte Heimspiel der Saison gegen die zweite Vertretung des SSC Hagen!

 

 

<<< Bilder zum Spiel >>>

 


Löwenberg gibt starkes Comeback (nr. 8)
Löwenberg gibt starkes Comeback (nr. 8)

01.05.2016

3 Punkte beim TuS Hoisdorf - Fünfter Auswärtssieg in Folge - SCE seit nunmehr 7 Monaten in der Fremde ungeschlagen!

 

Wie man der Rückrundentabelle entnehmen konnte, wurde es das erwartet schwere Auswärtsspiel in Hoisdorf. Der TuS verlor bis dato keines ihrer Pflichtspiele in 2016. Entsprechend engagiert und konzentriert musste man auf ungeliebtem Kunstrasengeläuf auftreten, um etwas Zählbares aus Hoisdorf zu entführen. In der ersten Viertelstunde der Partie gelang dies auch ganz gut. Mehr als Halbchancen sprangen dabei aber nicht heraus. Die größeren Möglichkeiten besaßen die Hausherren – Kapffer parierte allerdings 2x überragend. Den Rückstand konnte dann aber auch der starke SCE-Schnapper nicht mehr verhindern. Yildirim schob nach sehenswerter Kombination in der 35. Minute zur verdienten Hoisdorfer Führung ein. So ging es auch in die Halbzeit.

 

Nach dem Pausentee gelang es dem SCE den Druck zu erhöhen. Binnen 15 Minuten konnten Maack und Agné mit jeweiliger Unterstützung der Innenpfosten die Partie drehen. Maack verwertete einen Abpraller nach Schuss von Agné (53.), der selbst nur 7 Minuten später die Führung per Schlenzer aus 16 Metern erzielen konnte. Doch eine Entscheidung sollte noch lange nicht gefallen sein. Begünstigt durch eine Fehlerkette in der Abwehr war es Linus Wache, der ohne Probleme zum prompten Ausgleich traf (69.). Nun ging es Schlag auf Schlag – der an diesem Sonntag aushelfende Innenverteidiger Löwenberg wurde im Strafraum von TuS-Keeper Purcz gelegt. Klare Angelegenheit – Elfmeter für die Gäste. Jan-Hendrik Jobmann ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte vom Punkt mit seinem 16. Saisontreffer die erneute SCE-Führung (76.). Kurz darauf verpasste der eingetauschte Moses aus aussichtsreicher Position das vorentscheidende 2:4. In den Schlussminuten konnten sich die Hoisdorfer nicht mehr entscheidend in Szene setzen und so schaukelte der SCE die Partie über die Zeit.

 

Aufgrund der beiden unterschiedlichen Halbzeiten hätte man sich über ein Unentschieden nicht beschweren dürfen – die 3 wichtigen Punkte wurden allerdings im Gepäck Richtung Elmenhorst verstaut.

 

 

<<< Bilder zum Spiel >>>

 


Siegtor-Schütze Christoph Heinemann
Siegtor-Schütze Christoph Heinemann

25.04.2016

Sieger im Top-Spiel - Elmenhorst gewinnt 2:1 gegen den BSSV

 

Beim Topspiel der Kreisliga Stormarn/Lauenburg empfing der Tabellenzweite aus Elmenhorst den Tabellenersten aus Büchen. Zu Beginn des Spiels gab es nur wenige Torraumszenen - viele lange Bälle wurden getreten, die zumeist nicht beim Empfänger ankamen. In der 31. Minute war es aber dann doch solch ein langer Ball, den Alexander Agne eiskalt verwerten konnte. Keine zehn Minuten später entschied Referee Michael Jorek auf Strafstoß für die Gastgeber: Thore Kuchlenz trat an und liess Keeper Kapffer nicht den Hauch einer Chance (39.). In der 70. Spielminute dann wohl der Knackpunkt der Partie: Torschütze Kuchlenz wird per gelb-rot des Platzes verwiesen - sieben Minuten später dann die Entscheidung. Christoph Heinemann scheitert mit seinem ersten Torschuss noch am Torwart, den Abpraller lässt er sich dann aber nicht nehmen und drückt den Ball über die Linie. Bei dem knappen 2:1 sollte es dann auch bleiben. Elmenhorst übernimmt dadurch die Spitzenposition der Kreisliga - der BSSV hat jedoch noch mit einem Spiel weniger die Möglichkeit am SCE vorbeizuziehen.

 

Quelle: www.luebeck.sportbuzzer.de

 


29.10.2015

Neue Trikots und Trainingsanzüge

 

Bereits zum Auswärtsspiel beim TSV Bargteheide konnten der blaue Trikot-Dress und die Trainingsanzüge eingeweiht werden. Bisher sammelten wir 6 Punkte aus 2 Spielen in der neuen Klamotte (3:2 in Bargteheide / 2:0 gg. den VfL Oldesloe). So kann es natürlich weitergehen...

Zu den bereits eingetroffenen Gewändern erhält die Mannschaft außerdem einen roten Trikotsatz, Hoodies & neue Poloshirts.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Hauptsponsor, dem Remember aus Bargteheide, aber auch an alle weiteren Supporter, die uns die neue Garderobe ermöglicht haben.

 

NUR DER SCE !!


 

Für ältere Spielberichte aus der abgelaufenen Saison klickt einfach auf den Link anbei oder in der Navigation auf "Spielberichte 15/16"

 

---Spielberichte---